Grundschule Giebelstadt

Lesenacht in der Schule

Am Montag, 30. Juli 2012 stand als Schuljahresabschluss die hart erarbeitete Übernachtung in der Schule an. Nachdem jeder sein Nachlager im Klassenzimmer gemütlich eingerichtet hatte, entführte uns unsere Schulpädagogin Frau Paterman als Abschluss des Sozialprojekts auf den Planeten Kaikias. Nach einer unterhaltsamen Geschichte, schwierigen Aufgaben und lustigen Fotos, durften sich alle noch auf dem Pausenhof austoben. Im Klassenzimmer zurück erwartete alle ein kleiner Imbiss. Anschließend ging es in die "Betten". Gegen 23 Uhr fielen dann auch dem letzten Schüler die Augen zu. Der letzten Schultag begann dann mit einem gemeinsamen Frühstück, bevor der Abschlussgottesdienst sowie die Zeugnisausgabe auf dem Programm standen. Um 11 Uhr hieß es dann endgültig Abschied nehmen von der 2. Klasse.

In der Nacht

Schreibspiel

Abschluss des Jahresprojektes "Die Bücherei animiert zum Lesen"

Das gesamte Schuljahr 2011/12 waren die Kinder der Klasse 2a alle vier Wochen in der Bücherei zu Gast. Frau Betscher öffnete diese extra für die Giebelstädter Grundschüler und führte sie gekonnte in die Abläufe des Ausleihens ein. Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler bei Ihr, welche Medien es in der Bücherei gibt und wie diese angeordnet sind. Höhepunkt jedes Besuchs war das Ausleihen selbst gewählter Bücher. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder der Klasse 2a bei Frau Betscher mit einem selbstgebackenen Herzkuchen, einem Blumenstrauß sowie einem selbstgedichteten Lied und einem auswendig vorgetragenen Sommergedicht.

Geschenke Blumen

DANKE SCHÖN

Obst- und Gemüsetag für Jung und Alt

"Ran an die Schäler und Messer" hieß es für die Zweitklässler am 26. April 2012, als sie gemeinsam mit einigen Senioren im Wohnheim "Arche am Schloss" ihr Mittagessen selbst zubereiteten. Auf der Speisekarte stand "Gemüsesuppe" und Erdbeerquark. Unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Kanis, einem ehemaligen Berufskoch, wurde das Gemüse geschält, geschnitten und gekocht sowie das Obstdessert kunstvoll angerichtet. Dabei ließ Herr Kanis immer wieder auch wertvolle Koch- und Ernährungstipps einfließen. Am Ende ließen sich die Kleinen und Großen die köstlichen Speisen dann auch richtig schmecken. So wurde dieser Tag für Kinder wie Senioren ein voller Erfolg. Herrn Kanis, Herrn Pabst, der diesen besonderen Tag organisiert hat, und allen helfenden Mamas und Omas ein herzliches Dankeschön!

Gemüsesuppe

Vom Schaf zur Wolle

Unterfachkundiger Anleitung durch die Umweltstation beschäftigten sich die Kinder im Wildpark Sommerhausen damit, wie und wann ein Schaf geschoren wird und was mit der Wolle des Schafes alles gemacht werden muss, bevor diese zur Herstellung von Kleidung oder Hüten benutzt werden kann. Ganz nebenbei lernten die Kinder so auch den Unterschied zwischen unseren Hausschafen, ihren wilden Verwandten - den Mufflons - und den Ziegen kennen.

Wolle spinnen

Basteln und Backen zu Ostern

Auch in der Schulwoche vor Ostern rückten wieder viele fleißige Eltern an zwei Nachmittagen zum Helfen an. An beiden Tagen wurden zahlreiche Häschen gebacken. Außerdem gestalteten die Kinder Osterkarten und vielfältigen Osterschmuck.

Basteln Backen

Zu Besuch bei REWE Franz

Am 22.03.2012 besuchten die Schüler der Klasse 2a den REWE-Markt, um sich dort über Obst und Gemüse zu informieren. Der Inhaber des Marktes, Herr Franz, scheute weder Zeit noch Mühe, den Kindern diese gesunden Lebensmittel näher zu bringen. So lernten die Kinder, Obst und Gemüse zu unterscheiden und erfuhren dabei auch viele weitere wissenswerte Aspekte über die Nahrungsmittel. Aufgelockert wurde das Ganze immer wieder durch viele Kostproben verschiedenster Obst- und Gemüsesorten, die sich natürlich alle gerne schmecken ließen.

Im REWE

„Was passiert eigentlich mit kaputten Büchern?"

Diese und viele andere Fragen rund um das Thema Bücher und Bücherei werden den Kindern der Klasse 2a seit Anfang des Schuljahres beantwortet. Frau Gressel besucht mit ihren Zweitklässlern seit Schuljahresbeginn ca. alle 4 Wochen die Bücherei im alten Rathaus. Dort werden sie immer ganz herzlich von Frau Betscher empfangen, die jedes Mal tolle Dinge für die Kinder vorbereitet hat. Mit großem Interesse und Spaß beteiligen sich die Kinder an den Spielen und Aufgaben, die sich Frau Betscher für sie ausdenkt. Im Anschluss an dieses Programm haben die Kinder immer Zeit die Bücherei nach Büchern zu durchstöbern, die sie interessieren. Die Kinder dürfen sich sowohl Bücher für zu Hause ausleihen, als auch für die Schule. Da die Kooperation zwischen Bücherei und Grundschule so super klappt und alle Kinder bisher mit Begeisterung dabei sind, wird auch die Klasse 1a nach den Osterferien regelmäßig gemeinsam mit der Klasse 2a die Bücherei besuchen.

An der Ausleihe

Sauerkrautfest

Am Freitag, 03.02.2012, fand nach langen Wochen des Wartens endlich das Sauerkrautfest der Klasse 2a statt. Das selbst geschnittene, gehobelte und gestampfte Kraut verwandelte sich in dieser Zeit in herrlich duftendes Sauerkraut. Frau Schemm, die schon die Herstellung fachkundig leitete, brachte das Kraut bereits heiß mit in die Schulküche. So konnten alle Eltern, Großeltern und Geschwister gemeinsam mit den Kinder der Klasse 2a das Sauerkraut mit von Müttern zubereitetem Kartoffelbrei und Bratwürsten oder Kassler genießen. Ganz herzlich bedanken sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal bei Frau Schemm und Herrn Pabst, die das Projekt und somit das Fest möglich gemacht hatten.

Krautfest

Adventsbasteln

Traditionell fand auch in diesem Jahr das Adventsbasteln in der Klasse 2a statt. Damit genügend Zeit zum Plätzchen backen blieb, rückten die vielen fleißigen Eltern-Helfer an zwei Nachmittagen an. Außer dem Backen der Plätzchen durften die Kinder Weihnachtssterne und Weihnachtskarten basteln.

Basteln

Projekt "Sauerkraut"

Die Ganztagsklasse 2a machte sich am 25.11.11 gleich nach Unterrichtsbeginn auf den Weg zum Pabsthof. Dort warten neben Herrn Pabst und Frau Schemm noch zahlreiche Mütter auf die Kinder. Gemeinsam mit diesen vielen Helfern wurde nun Weißkohl geschnitten, gehobelt und gestampft. Schon gespannt sind nun alle auf das Sauerkraut, das aber erst Ende Januar gemeinsam mit Eltern und Geschwistern verspeist werden darf.

Kraut schneiden