Liebe Eltern,

an dieser Stelle halten wir für Sie einige Tipps zum Lernen oder zur Beschäftigung der Kinder zu Hause bereit.
Unter den Punkten 4. ,7. und 10. finden Sie Informationen von Beratungsstellen und von Kriseninterventions-Teams zu der Frage, wie Kinder bei der emotionalen Bewältigung dieser Situation unterstützt werden können.

12. Experimentieren zu Hause
Unter dem Titel "Klein und schlau" stellt die gemeinnützige Initiative für die Förderung der naturwissenschaftlichen MINT-Fächer "Initiative Junge Forscherinnen und Forscher" 19 Experimente zum Download für Zuhause zur Verfügung. Insekten, Frösche, eine Ballonrakete, ein Kopassboot und ein Ei, das in einer engen Flasche verschwindet - das alles und mehr können Kinder (mit Hilfe durch die Erwachsenen) erforschen: https://www.initiative-junge-forscher.de/buch/ 

11. Arbeitshefte für Grundschüler - interaktiv
Das Medienzentrum Würzburg hat ca. 50 interaktive Arbeitshefte zur Onlinenutzung angeschafft, die von Schülern genutzt werden können für das „Lernen zuhause“. Hier der Link zu den Interaktiven Arbeitsheften:

https://www.mz-wuerzburg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=87&Itemid=115 Für die Nutzung benötigt ihr Kind Zugangsdaten (Benutzer und Kennwort), die Sie demnächst über Ihren Klassenelternsprecher erhalten. Wir wurden darauf hingewiesen, dass Sie diesen Code bitte nicht an schulfremde Personen weitergeben sollen. Vielen Dank!

10. Beratung bei belastenden Situationen
a) Erziehungsberatungsstelle und Familienstützpunkt:
Beide Einrichtungen sind in dieser Zeit wichtige Ansprechpartner für alle Fragen und Schwierigkeiten in Familien weisen auf ihr Angebot via Internet hin:
- Eine Telefonsprechstunde bei aktuellen Fragen, Sorgen und Problemen,
- Tipps gegen Langeweile,
- Kindgerechte Infos über das Corona-Virus und anderes mehr!
erreichbar über: www.ptb.skf-wue.de und https://www.skf-wue.de/index.php?id=378
Besonders schön: Ein wunderbares Bilderbuch „Aufregung im Wunderwald – und alles wegen dieser Krankheit“ von Björn Enno Hermans, illustriert von unserer Kollegin Annette Walter. Es erklärt auf anschauliche und eingängige Weise Kindern die Coronasituation. Sie können es als PDF auf unserer Homepage unter Aktuelles lesen.
b) Internetauftritt des KUMI: Hier finden Schüler und Eltern Beratung und Unterstützung: https://www.km.bayern.de/schueler/meldung/6941/hier-fin-den-schueler-und-eltern-beratungsangebote-und-unterstuetzung.html

9. Wenn uns die Bücher zum (Vor-)lesen ausgehen...
Die Stiftung Lesen stellt auf ihrer Internetseite (unter dem Stichwort "einfach vorlesen") täglich neue bebilderte Geschichten für alle Altersstufen bereit. Man kann sie ausdrucken oder direkt am Bildschirm (auch als App) lesen. Die Geschichten/Bücher sind unterschiedlich lang und eignen sich zum Vor- und Selberlesen. https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/

8. Schon wieder ein Spaziergang?! Ja - aber diesmal mit Sammelauftrag!
Ein Familienspaziergang mit ein paar kleinen Sammelaufträgen macht das tägliche Frische-Luft-Schnappen abwechslungsreicher!

7. Mit Kindern über Corona reden - wie geht das einfühlsam und kindgerecht?
Infoblatt 1: Corona - Kindern Orientierung geben
Infoblatt 2: Corona - für Kinder erklärt

6. Malwettbewerb des Mainfränkischen Museums

Hier der Link: https://museum-franken.de/ausstellungen/2020/malwettbewerb.html

5. Lernplattform des Mildenberger Verlages
Hier der Link: https://www.mildenberger-verlag.de/page.php?modul=GoShopping&op=show_rubrik&cid=1176

4. „Was sind übliche Reaktionen von Kindern und Jugendlichen auf solche belastenden Ereignisse?" und „Wie können Eltern ihren Kindern diese außergewöhnliche Situation erklären und sie unterstützen?“.
Das KIBBS-Team (Kriseninterventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen) hat Informationen zusammengestellt, die Eltern im Umgang mit dem Thema Corona-Virus (COVID-19) eine Hilfestellung geben können. Die Informationen finden Sie hier. Dies sind dieselben Informationen in leichter Sprache.

3. Lernplattform Oriolus

Diese Lernplattform nutzen wir teils auch in den Klassen unserer Grundschule. Die Gratis-Nutzung, die der Anbieter bis zum 20. April ermöglichte, lief aus, konnte aber durch die Schule kostengünstug bis zum 10.05.2020 verlängert werden. Dies bedeutet, dass es einen neuen Freischalt-Code gibt!  Sie erhalten den neuen Code demnächst über Ihren Klassenelternsprecher. Wir wurden darauf hingewiesen, dass Sie diesen Code bitte nicht an schulfremde Personen weitergeben sollen. Vielen Dank!

Hier die nötigen Informationen, wie Sie das Lernprogramm zu Hause für Ihre Kinder einrichten können:

- Der Code kann auf beliebig vielen Geräten zu Hause eingesetzt werden (PC, iPad, Android, Mac).

- Die Oriolus-Programme für Windows, Android und Mac von www.oriolus.de
herunterladen und den Schnellfreischaltcode unter Freischalten eingeben.
(Unter Windows zum Freischalten bitte mit rechter Maustaste anklicken, dann als Admin starten)

- Auf iPads die Oriolus-App aus dem App Store herunterladen. App starten und
auf der Startseite oben auf Oriolus-Login und unter Oriolus-ID die
Schnellfreischaltnummer eingeben. (Normaler WLAN-Zugang nötig: Gast reicht nicht!)

- Den Schnellfreischaltcode aus Datenschutzgründen BITTE NICHT an Dritte weitergeben. Wenn jemand außerhalb der Schule,
also kein Schüler deiner Schule, einen Testcode möchte: einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern!

- Hier ist eine Hilfeseite zur Installation für Eltern

- Der Code gilt bis 10.05.2020

2. Lernplattform Anton

Die Kinder können die kostenlose Lernplattform Anton https://anton.app/de/ von zu Hause aus mit ihrem Code, den sie bereits von der Lehrkraft bekommen haben, nutzen oder ohne Code nutzen indem sie sich als Nutzer kostenfrei anmelden. 

1. Mein Zimmer wird zum Atelier
Kreative Ideen zum Malen, Beobachten, Lauschen, Tanzen und spielen bietet dieses PDF - schauen Sie einfach mal rein - tolle Anregungen für Ihr Kind!