Grundschule Giebelstadt

Abstand halten!
Am Ende der Osterferien stand dann fest: Der Unterrichtsbetrieb, der wegen der Ausbreitung des Corona-Virus seit dem 16. März ruht, kann noch nicht wieder aufgenommen werden. Um zu besprechen, wie weiterhin mit dieser besonderen Situation umgegangen werden kann, traf sich ein Teil des Schulkollegiums unter Wahrung der Hygiene-Vorschriften zu einer Besprechung in der Aula der Schule. Wer von uns kann wann die Notbetreuungsgruppe für die Schulkinder übernehmen? Sollten wir mehr digitale Angebote zum Lernen für unsere Schulkinder bieten? Wie können wir die telefonische Erreichbarkeit der Lehrkräfte steigern - wo es doch nur eine Telefonnummer und ein Telefon im Lehrerzimmer gibt? Wie vermeiden wir einen "Stau" am Schulhaus bei der Abholung des Lernmaterials durch die Eltern? Solche Dinge gab es zu besprechen. Nun sind wir für die Weiterarbeit gut gerüstet.

Corona Konferenz
Kein Unterricht in der Grundschule!

Wie an allen bayerischen Schulen entfällt auch in unserer Schule wegen der Ausbreitung des Corona-Virus der Unterricht ab dem 16.03.2020 bis mindestens 11. Mai. Deshalb ist es aber noch lange nicht still im Schulhaus! Am Tag der Schuleinschreibung konnten die Eltern ihre Unterlagen in den Briefkasten der Schule werfen. Die eingesammelten Umschläge mit den vielen Formularen wurden dann gleich im Anschluss von einigen Lehrkräften der Schule geprüft und sortiert, so dass die amtlichen Meldetermine eingehalten werden können. Und der Unterricht für die Kinder? Die Lehrkräfte - hier die Klassenleitungen der vierten und  der zweiten Klassen - sprechen sich ab, halten dabei Abstand zueinander, suchen geeignetes Material heraus, kopieren dies für die Kinder und leiten den Eltern (mit Hilfe der Klassenelternsprecher) aktuelles Lernmaterial zu. Liebe Kinder, wir hoffen, ihr seid alle gut versorgt! Herzliche Grüße von euren Lehrkräften!

Corona Unterricht 2

 

Corona Unterricht

Ein Kontrabass ist zu Besuch!
So ein Instrument sieht man nicht alle Tage aus der Nähe! Eine unserer Lehramtsstudentinnen im Praktikum brachte auf Wunsch der Kinder ihren Kontrabass mit in die Schule. "Der ist ja XXL!", riefen die Kinder begeistert. Sie staunten und lauschten dem virtuosen Spiel von Frau Steindl, die im Orchester der Hochschule spielt und regelmäßig Konzerte gibt. Dass Melodien mal traurig (moll) oder eher fröhlich (dur) klingen, erkennen die Kinder schnell. Frau Steindl erzählt: Als sie 10 Jahre alt war, bekam sie das Instrument von ihrem Großvater geschenkt - seither spielt sie. Der Kontrabass selbst ist viel älter als wir alle: vor 150 Jahren wurde er schon gebaut! Was für ein wunderbares Erbe!

Kontrabassbogen x

Kontrabass

Malwettbewerb der VR-Bank
Beim diesjährigen Malwettbewerb "jugend creativ" lauete das Motto "Glück ist..."! Das sei doch wirklich ein schönes Thema, meinte Frau Scheuermann von der VR-Bank, denn: Es macht richtig gute Laune, wenn man sich beim Malen mal überlegt, worüber man glücklich ist. Ob das nun ein Geschenk ist, der Reitunterricht, eine schöne Blumenwiese oder das Zusammensein mit lieben Menschen - man sieht den Bildern an, dass die Kinder wissen, was glücklich sein bedeutet. Und: Glück ist auch, wenn man Klassensieger wird und einen Preis verliehen bekommt! Vielen Dank an die VR-Bank!

Malwettbewerb Preisverleihung 2020

Stunde mit Oma - Bingo!!
Die BRK Senioren haben wieder zum Bingo eingeladen. Jeder wollte als Erster seine Reihe voll kriegen und den symbolischen Preis einer Banane ergattern. Es ist immer schön zu sehen, wie "Gross" und "Klein" sich gegenseitig helfen, die richten Zahlen auf den Brettchen zu finden :-) Wenn Sie mehr über das generationenübergreifende Projekt "Stunde mit Oma" erfahren wollen, lesen Sie nach auf unserer Homepage unter > Schulsozialarbeit > Angebote

Stunde mit Oma Bingo 2020 02

Neues Pausenspielzeug!
Da haben sich alle Kinder gefreut: Unser Bestand an Pausenspielzeug wurde überprüft und aufgefrischt! Nicht nur Kleinteile wie neue Seile und ein neuer Fußball, sondern auch ein paar neue Extras waren dabei! Die großen roten Spielkreisel werden immer gerne aus der Kammer geholt - und so haben wir die Anzahl aufgestockt. Auf den bunten Wipp-Brettern fühlt man sich fast wie ein Skateboard-Fahrer! Auf den Gogo-Tretern trainiert man ebnefalls gut das Gleichgewicht. Und die neuen Pferdeleinen aus Leder wirken richtig echt! In den Vormittagspausen und den Nachmittags-Spielzeiten der Ganztagsgruppen kommt alles zu regem Einsatz. Der Gemeinde und dem Elternbeirat danken wir herzlich!

Pausenspielzeug Pferdeleine

Pausenspielzeug Wippe

Pausenspielzeug Kreisel und Gogo

Helau in der Grundschule Giebelstadt!
Unsere Faschingsfeier wurde in diesem Schuljahr durch den Besuch des Kinderprinzenpaares beehrt! Sogar einige Mädchen aus der Garde waren dabei, so dass der Einzug in die Aula der Schule beeindruckend prächtig ausfiel! Herr Schneider von der Karnevalsgesellschaft Giebelstadt führte uns humorvoll durch das kleine Programm. Begeistert tanzten die Kinder mit Frau Weizel und sammelten sich dann zur Polonaise zurück in's Klassenzimmer - und ab in die Ferien! Helau!

Fasching PPaar

Fasching tanzen

Fasching alle

Eislaufen der Klassen 4b und 4c
Am Dienstag, den 18.02.2020 fuhren die Klassen 4b und 4c mit ihren Lehrkräften zum Eislaufen auf die Eisbahn nach Würzburg. Bei erstaunlich gutem Wetter und wenig Betrieb durch andere Schulklassen fanden die Giebelstädter Schüler optimale Bedingungen vor. Unterstützend tätig waren eine Lehrkraft der Sportuniversität Würzburg und ein Student der Sportuniversität. Sie halfen den Anfängern bei den ersten Schritten auf dem Eis. Die Fortgeschrittenen übten an fünf Stationen das Kurvenfahren, die optimale Fahrposition auf den Schlittschuhen, das sichere Bremsen und das Fahren zu zweit. Natürlich hatten die Schüler auch übungsfreie Zeit zum Ausprobieren. Außerdem wurden Spiele wie z. B. Eisprinzessin oder Fangen angeboten.Ein großer Dank geht an die Helfer! Wir hatten einen wundervollen Vormittag!

Klasse 4bc Eisbahn

Abschied mit Herz
Viele, viele Jahre lang hat Frau Engstle als Förderlehrerin in unserer Grundschule in Giebelstadt gewirkt. Nun war es Zeit für den Abschied: Frau Engstle ging in den Ruhestand! Und so hat die ganze Schulfamilie sie am Ende des ersten Schulhalbjahres mit einer schönen Feier in der Aula verabschiedet. Beiträge gab es von den Vorkurs-Kindern aus dem Kindergarten, einigen Klassen, dem Chor, dem Schüler-Rat, den Elternvertretern und natülich aus dem Kollegium und von der Schulleitung. Wie schade, dass wir mit Frau Engstle eine erfahrene und engagierte Lehrkraft abgeben müssen. Wir wünschen ihr eine schöne Zeit und alles Gute!

Abschied Engstle Herz

Abschied Engstle Kinder

Abschied Engstle Blumen 

fair@school!
Natürlich wissen wir alle, wie man sich richtig in der Gemeinschaft verhält - und dennoch kommt es im Schulalltag immer wieder einmal zu einem Streit. Konflikte sind menschlich - und nötig, um gutes Miteinander weiterzuentwickeln. Wichtig ist aber, wie wir richtig damit umgehen - damit es nicht zu ungelösten Streitfällen oder gar zu Mobbing-Situationen kommt. Und darüber - wir wir unser Miteinander fair und gut gestalten wollen - muss die Schulgemeinschaft immer einmal wieder ins Gespräch kommen. In diesem Zusammenhang gestaltete unsere Schulsozialpädagogin mit dem Team der Schule eine Anti-Mobbging-Projektwoche unter dem Titel "fair@school". In verschiedenen Kursen - angeboten durch unsere Kooperationspartner - , bei Tischgesprächen mit Fachleuten in der Aula, bei verschiedenen Foto- und Rätsel-Aktionen oder auch anhand eines Lehrfilms, kamen die Schulkinder mit den Erwachsenen ins Gespräch und machten sich bewusst, was faires Verhalten ausmacht oder auch, wie man sich im Streit- oder Mobbingfall richtig verhalten sollte. Viele Eltern besuchten auch den zum Thema angebotenen Elternabend der Schulpsychologinnen. Herzlichen Dank an Frau Jelena Rösch vom Sozialdienst katholischer Frauen, an Frau Claudia Ruhe und Herrn Jürgen Schwab vom Amt für Jugend und Familie, an Frau Stefanie Kernwein und Frau Suska Kollera vom Schulamt sowie an das gesamt Kollegium der Grundschule und an die Sozialarbeit der Gemeinde Giebelstadt für diese ereignisreiche und spannende Woche zum Thema Fairness und gegen Mobbing! Wir werden dieses wichtige Thema wieder aufgreifen und gemeinsam dagegen vorgehen!

fairschool

Weihnachtsfeier in der OGTS
Ganz viele verschiedene Stationen hatten die Kinder bei der diesjährigen Weihnachtsfeier im offenen und gebundenem Ganztag zur Auswahl. Es wurde gespielt, genascht, gebastelt und entspannt... bis zum spannendsten Programmpunkt: Der Geschenkübergabe! Anscheinend hatte der Weihnachtsmann dieses Jahr auch etwas für alle Nachmittagskinder in seinem Sack: einen nagelneuen Kicker! Welch eine Überraschung!

OGTS Weihnachten
Weihnachtsfeier - Stunde mit Oma
Im Gewölbekeller des Rathauses fand auch in diesem Jahr wieder eine gemütliche Weihnachtsfeier für die „Stunde mit Oma“-Kinder statt. Die Senioren des BRK hatten für ihre Schützlinge Plätzchen, Christstollen und Saft vorbereitet und erzählten während des Kaffeetrinkens, womit früher der Weihnachtsbaum geschmückt wurde. Nach ein paar gemeinsamen Liedern gab es dann die Bescherung: nicht nur die Kinder erhielten eine große Geschenktüte– nein, auch sie selbst hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und überreichten selbstgebackene Plätzchen in einer Geschenkverpackung an ihre Senioren. Dem Lächeln aller Beteiligten zufolge ein gelungener Jahresabschluss für unser Generationenprojekt!

Stunde mit Oma Weihnachtsfeier

Danke für die Spende!
13. Dezember - Die Kinder der Klassen 1a und 1b hatten heute Besuch von einem Mann, der ein tolles Geschnk mitgebracht hat! - Nein, es war nicht der Nikolaus! Herr Sinanovic kam in die Schule und besuchte die Erstklasskinder, die ihn und seine Familie mit adventlichen Liedern und Gedichten willkommen hießen. Im Gepäck hatte Familie Sinanovic einen großen Scheck, den sie der stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden Frau Kompas für die Kinder überreichte. Bei einer Aktion im vergangenen Jahr wurde durch den Verkauf von Mehrweg-Tragetaschen im Rewe-Supermarkt jeweils ein Teilbetrag zugunsten der Schule gespendet. Der eingegangene Betrag wurde von Herrn Sinanovic großzügig aufgerundet - und so freuen sich der Elternbeirat und die Kinder über diesen Zuschuss zu dem für den Monat Mai geplanten Rollerkurs in der Schule: Bei einem Fahrsicherheits-Training werden die Erstklasskinder im Bremsen und für schnelle Ausweichmanöver geschult. Ein toller Beitrag zur Verkehrssicherheit unserer Jüngsten! Vielen Dank an die Firma Rewe!

Spende Rewe 1

Spende Rewe 2
Adventsfenster der Klasse 1a

Wie in einem großen, großen Adventskalender öffnet sich an jedem Dezember-Tag ein neues Fenster(chen) im Ort Giebelstadt. Ob es eine Familie oder eine "Institution" ist - jeder kann mitmachen! Und so ist auch die Klasse 1a der Grundschule dabei: Frau Lojewski hat mit den Kindern ein stimmungsvolles Ambiente vorbereitet. Mit Liedern und Gedichten wurde es den Gästen präsentiert. Bei der Gestaltung der Krippe gilt unser Dank Familie Sinanovic von der REWE! Die schöne Gemeinschaft bei dieser Feier lässt die Vorfreude auf die Feiertage wachsen!

Adventsfenster 1a

Adventsbasar in der Grundschule
Am 22 November war es soweit: Der Adventsbasar öffnete am Nachmittag in der Grundschule seine Türen. Mit Liedern und Gedichten wurden die Gäste willkommen geheißen. Der Elternbeirat bot weihnachtliche Verpflegung an: Kinderpunsch, Glühwein, frische Waffeln - aber auch Herzhaftes wurde gerne angenommen. Und die Hauptsache: Die Kinder verkauften (mit ein wenig Unterstützung durch die Erwachsenen) an den Ständen, was sie mit den Elternhelfern in den Klassen gebastelt und gebacken hatten. Sterne, Karten, Bäumchen und weitere Deko-Artikel fanden Abnehmer - bis am Ende alles restlos ausverkauft war! Der Elternbeirat als Organisator der Veranstaltung ist sehr zufrieden mit dem Erlös, der den Schulkindern zugute kommt: Im Rahmen des historischen Jubiläumsjahres der Gemeinde, das auch in der Schule zum Jahresthema gemacht wurde, dürfen alle Klassen der Grundschule einen Ausflug ins Mainfränkische Mueseum auf der Festung Marienberg machen und dort ein museumspädagogisches Angebot wahrnehmen.

Basar Eröffnung

Basar Stand 2    

„Am Buß- und Bettag in die Schule kommen? – Das macht Spaß!“
…da waren sich die 40 Kinder und Jugendlichen einig! Denn als „Spieletester“ hatten sie an ihrem schulfreien Tag eine ganz besondere Aufgabe von Gemeindejugendpflegerin Frau Betschler erhalten: Aus über 30 Brett- und Kartenspielen durften sie ihr persönliches Lieblingsspiel wählen. Zuerst ließ sich die Jury die Regeln erklären, dann kam das Wichtigste: ausgiebig testen und mit Freunden spielen, spielen, spielen..
Zum ihrem Lieblingsspiel kürten die Kinder schließlich „KLASK“ - ein Tischfußballspiel, bei dem man seine Figur mit Magneten bewegt. Mit einigem Abstand folgte auf Platz 2 „Zauberei hoch 3“ - ein Memory, bei dem alle Spieler zusammenarbeiten, damit sie nicht vom Geist gefangen werden. Natürlich waren auch Klassiker wie „Lucky Lachs“, „Ice Cool“ oder das Kinderspiel des Jahres „Tal der Wikinger“ in der Auswahl. Für die fleißigen Spieletester gab es am Ende des Tages noch ein Dankeschön: Glücksfee Jelena Gebhardt zog 8 Gewinner, die jeweils.. (na, was wird es wohl sein?).. ein großes Spielepaket mit nach Hause nehmen konnten. Und wenn es nach uns Spieleerklärern geht, dann haben auch die anderen Spielechampions inzwischen ihr Lieblingsspiel zuhause. Denn spielen mit Freunden und Familie macht nicht nur an schulfreien Tagen Spaß!

Spieletag Buß und Bettag 2019

In der Weihnachts-Bücherei...!
Regelmäßig werden unsere Schulklassen vom Bücherei-Team eingeladen, in dessen Räumen zu schmökern, neue Bücher kennenzulernen und das Ausleihsystem zu nutzen. In der Weihnachtszeit haben die Kinder der 3b von Frau Schemm und Frau Betscher gezeigt bekommen, wie man aus ausgelesenen Büchern, die wirklich niemand mehr im Regal haben möchte, ein Deko-Christbäumchen faltet! Eine tolle Recyclingidee zum Nachbasteln!

Klasse 3b Bücherei 1

Klasse 3b Bücherei 2
Bastel-Vorfreude!
Schon im November gab es bei uns in der Schule viel an weihnachtlicher Bastelarbeit zu tun: es wurde gemalt, geschnitten und geklebt, gebacken und Marmelade eingekocht. Denn der Elternbeirat plante für den 22. November einen Adventsbasar! Dafür kamen in jede unserer 9 Klassen Elternhelferinnen und -helfer, ausgerüstet mit tollen Gestaltungsideen und dem nötigen Material. Und dann ging es los, alle Kinder werkelten fleißig und freuten sich am Ende über die schönen Dekoartikel und Süßigkeiten! Nun sind wir gespannt auf den Markttag!

Adventsbasteln 2b2klein

Adventsbasteln 3bklein

Adventsbasteln2b1klein

Adventsbasteln3b4klein

Stunde mit Oma startet durch! - Ausflug zum Rettungshubschrauber nach Ochsenfurt

Im Rahmen des sozialpädagogischen Projektes "Stunde mit Oma" treffen Kinder, deren Omas und Opas weit weg leben oder nicht (mehr) erreichbar sind, auf engagierte Senioren, um gemeinsam generationenübergreifend Zeit zu verbringen - und manches Aufregende zu erleben! Mit ihren Ersatzgroßeltern vom BRK durften die Teilnehmer diesmal „Christoph 18“ kennenlernen. Der Rettungshubschrauber ist täglich mit seinem Piloten Herrn Stangl und dem Notarzt Herrn Brandt im Einsatz um Leben zu retten. Für die interessierten Kinder gab es zum Abschluss noch ein Eis!

Stunde mit Oma Sept 19 Hubschr

Stunde mit Oma Sept 19 Hub

Die neue Bläserklasse ist gestartet!
Auch für den neuen Durchgang der "Bläserklasse" haben sich wieder viele Kinder gefunden, die an dem zweijährigen Lehrgang teilnehmen werden. Die Kinder haben die Chance, ein Instrument in Einzel- oder Kleingruppen-Unterricht zu erlernen und sie treffen sich von Anfang an mit ihrer Dirigentin einmal in der Woche zum gemeinsamen Orchesterspiel (in der Turnhalle der Schule). Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie im Menü auf "Schulprojekte". - Wir freuen uns auf die ersten Auftritte der Neuen und wünschen viel Spaß bei der Probenarbeit!

BLKL Gruppe mit Instrument

Jahresthema "1200 Jahre Giebelstadt"
Im Kalenderjahr 2020 steht für unsere Gemeinde ein großes Jubiläum an: Die erste urkundliche Erwähnung der Orte Gibulesstat und Eichesfeld (=Eßfeld) im Jahr 820. Das ist ein wichtiges Ereignis in der Ortsgeschichte und das soll natürlich auch in der Grundschule aufgegriffen werden. Wie können wir den Kindern das Thema Heimatgeschichte aus dieser Epoche nahebringen - aus der es leider wenig greifbare kindgerechte "Zeitzeichen" gibt? Dazu luden wir uns die Archivarin Frau Langeworth in eine Konferenz ein. Wirklich interessant, was sie so zu berichten weiß!

Fr Langew in Konferenz 1

Fr Langew in Konfernez

Autorenlesung mit Stefan Gemmel
Die drei vierten Klassen der Grundschule Giebelstadt wurden zu einer Autorenlesung in die Gemeindebücherei eingeladen! Im Rahmen des Kulturherbstes las Stefan Gemmel aus seinem Kinderbuch „Im Zeichen der Zauberkugel“. Nach der Begrüßung gab er den Schülerinnen und Schülern zunächst einen Einblick in das Verlagswesen. Dann erzähle er, woher er die Idee zu dem insgesamt sechs Bände umfassenden Werk „Im Zeichen der Zauberkugel“ hatte: Eine Erinnerung an ein verbotenes Zimmer auf dem Hof seiner Großmutter diente ihm als Grundidee für das Buch. Teile daraus las Herr Gemmel vor, andere Teile erzählte er und ließ dabei – stellvertretend für alle Jungen und Mädchen - zwei mutige Schulkinder aktiv daran teilhaben. Darüber hinaus zeigte er uns die Illustrationen der Hauptfiguren. Die Kinder lauschten ihm über die gesamte Vorlesungszeit gebannt und ließen sich mitreißen. Die Bücher des Autors sind nun in der Gemeindebücherei sehr begehrt!

Autor Gemmel Okt 19 9

Autor Gemmel Okt 19 10


Rast und Rübe

Am Freitag, den 20.September wanderten die drei vierten Klassen der Grundschule Giebelstadt nach Sulzdorf bei Giebelstadt. Das Ziel war der Fußballplatz mit Volleyballfeld am Sulzdorfer Bach.Die Gruppe wanderte entlang des Baches auf dem Fuß- und Radweg. Nach vierzig Minuten rasteten die Kinder zum ersten Mal auf dem Weg, um sich für die späteren sportlichen Aktivitäten zu stärken. Kurz darauf entdeckten die Schüler am Wegrand die ersten Fraßspuren der Sulzdorfer Biber. Stolz zeigten sie die angeknabberten Bäume uns Lehrern. Begeistert hielten die Kinder Ausschau nach weiteren Biberspuren. Später erzählte uns der Sulzdorfer Landwirt Herr Stahl, dass die Tiere aus den Gärten allerlei Gemüse stibitzen. Nach einer Stunde Wanderung kamen die Vierklässler am Sportplatz in Sulzdorf an. Dort widmeten sie sich dem Fußball- und Volleyballspielen.
4c Wandertag Rast
Um 10.00 Uhr stieß das Ehepaar Stahl dazu. Herr Kunstreich hatte sie gebeten, den Kindern passend zum HSU Thema“ Die Zuckerrübe“ den Weg der Zuckerrübe von der Saat bis zur Ernte zu erklären und mit ihnen Zuckerrüben zu stechen. Einige Schülerinnen und Schüler verfolgten gespannt den Ausführungen der Stahls. Nach dem Zuckerrüben–Workshop begab sich die Gruppe der Viertklässler auf den Rückweg. Die Route führte auf der anderen Seite des Baches zurück zur Schule in Giebelstadt. Dort bestaunten die Kinder die Staudämme der Biber. Außerdem zeigte Frau Endres den interessierten Schülerinnen und Schülern am Wegrand einige Feldfrüchte, wie zum Beispiel die reifen Sojabohnen, die hier als Futterpflanze angebaut werden. Manche Jungs entpuppten sich als großartige Insektenfänger und fingen zum Beobachten Spinnen und Grashüpfer, die sie dann aber wieder frei ließen.Gegen 12.00 Uhr erreichten die Schulkinder mit ihren Lehrerinne und Lehrern wieder zufrieden das Giebelstädter Schulhaus.
4c Wandertag Rübe

Herzlich Willkommen in der Schule!
Voller Vorfreude strömten heute (fast) alle Schulkinder am Morgen wieder ins Schulhaus und suchten ihre - teils neuen - Klassenzimmer und Lehrkräfte. Die Erstklässler begrüßten wir mit einer kleinen Feier in der Aula der Schule. Viele Verwandte waren mit den Schulkindern gekommen - und sogar der Bürgermeister besuchte sie in den Klassenzimmern, wo er jedem Kind eine Hausaufgabenmappe überreichte. Die Eltern der zweiten Klasse boten Kaffee und Kuchen an, während die Kinder die erste Schulstunde im Klassenzimmer verbrachten. Ein bunter Gottesdienst rundete den schönen Vormittag ab.

Erster Schultag Lehrerinnen

Erster Schultag mit Bürgermeister