Grundschule Giebelstadt

Digitale Tafeln für die Grundschule Giebelstadt
In allen Klassenzimmern wird gehämmert, gebohrt, geschraubt und montiert - was ist denn da los? Die Schulkinder sind es nicht, die da werkeln, denn diese sind ja leider seit Ende der Weihnachtsferien coronabedingt im Distanzunterricht zu Hause. Doch wenn sie wiederkommen, wird sich etwas verändert haben: Alle Klassenzimmer der Grundschule bekommen gerade neue digitale Tafeln eingebaut! Neben dem großen Bildschirm, der die mittlere Tafelfläche ausmacht, werden zwei grüne Seitenflügel für die Arbeit mit Kreide zur Verfügung stehen. Eine Dokumentenkamera und das Laptop auf dem Pult runden dann die neue Ausrüstung ab. Vor dem Einbau der neuen Tafeln steht der Ausbau der alten - für die zum allergrößten Teil schon neue Einsatzorte in anderen Schulen oder Firmen gefunden sind! In wenigen Tagen soll der Umbau abgeschlossen sein. Dann fehlen uns Lehrkräften nur noch die technische Einweisung, ein wenig Übung - und unsere Schulkinder!

Tafelumbau Laster

Anlieferung der Pylonen (Säulen), an denen die neuen Tafeln aufgehängt werden.

Tafelumbau KLZi1

Abbau der alten Tafel, die neuen Pylonen liegen schon bereit.

Tafelumbau KLZi2

So soieht es ganz ohne Tafel aus!

Tafelumbau Flur

Unsere alten Tafeln werden an eine andere Schule gegeben.

Tafelumbau Aula Hänger

Nanu, ein Anhänger in der Aula?! Dann müssen die Arbeiter nicht so weit schleppen!

Tafelumbau Grundgestell digi T

An dieses Gestell wird die neue Tafel angeschraubt.

Tafelumbau Digitale Tafel 2

Jetzt haben wir einen großen Bildschirm und auch Kreide-Tafeln - super!

Winter und Adventszeit
Es geht in dieser Adventszeit doch leider deutlich weniger stimmungsvoll zu als als in den coronafreien Vorjahren! Kein Singen von Weihnachtsliedern, kein morgendliches gemütliches Zusammenrücken um die Kerzen, keine gemeinsame Weihnachtsfeier mit Aufführungen und dem Spiel der Bläserklasse... Gut, dass es wenigstens geschneit hat! Adventskalender gibt es auch in jeder Klasse und wir bleiben halt am Platz sitzen, wenn wir der täglichen Adventsgeschichte lauschen. Und dann klopft es an der Tür und rumpelt laut: Der Nikolaus ist gekommen - wie schön! Gesehen hat ihn in diesem Jahr aber niemand, auch nicht die Erstklässler, die dem guten Mann sonst immer einen so schönen Empfang bereiten.

Schneemann

Adventskranz

Nikolaus Schokolade

Nikolaus Sack

Gruppen-Baum der OGTS
Einen Gruppen-Baum und eine dazugehörige selbst ausgedachte Geschichte haben die Kinder und die Mitarbeiter der OGTS gemeinsam entwickelt. Und da uns zu Zeit kaum jemand besuchen darf, um dieses schöne Wandbild zu betrachten und die Geschichte dazu kennenzulernen - stellen wir eine Abbildung hier auf die Homepage.

Gruppenbaum 1

Gruppenbaum 2

Gruppenbaum 3


"Gemeinde" erleben

Der Lernbereich "Demokratie und Gesellschaft" bringt für die vierten Klassen im Heimat- und Sachunterricht das Thema "Die Gemeinde" mit sich. Auch in diesem Schuljahr - das aufgrund der Corona-Auflagen in vielem anders verläuft, als sonst - ist es Herrn Krämer und seinem Team ein wichtiges Anliegen, den jungen Bürgern und Bürgerinnen das Rathaus und die dort angesiedelten vielen Aufgabenbereiche lebensnah vorzustellen. Frau Barreca (aus dem Amt für Öffentlichkeitsarbeit - wie nun alle Viertklässler wissen) hat dafür einen Film gedreht und mit ihrer Kamera (fast) jedes Büro und (fast) jeden Arbeitsbereich der Gemeindeverwaltung besucht. Nach diesem sehr informativen Film stand Herr Krämer den Kindern Rede und Antwort auf ihre im Unterricht vorbereiteten Fragen. Wir haben viel Neues erfahren - vielen Dank!

4a Rathaus 1

4a Rathaus

"... 98, 99, 100!"
Wie viele Kastanien mögen das wohl sein? "Tausendmillionen"? "Fünfundfünzig"? Oder HUNDERT? Was ist das eigentlich: Hundert? Dies kann begreif-bar werden, wenn man sich (wie unsere Zweitklässler) mal die Mühe macht, gaaaanz viele Kastanien zusammenzutragen und diese dann in 10 Zehner-Reihen zu legen. Ach - das ist eine HUNDERT!

2a Kastanien für Hunderter

2a Hunderter Kastanienzehner

 

Erster Schultag 2020/2021
Auch in diesem Schuljahr haben wir unsere neuen Erstklässler feierlich in der Schule begrüßt – allerdings nicht wie sonst mit einem Lied der Zweitklässler und auch nicht die Kinder der 1a und der 1b zusammen. Im Garten der Schule versammelten sich die Kinder klassenweise, jedes mit zwei Begleitpersonen. Hier wurden sie von der Rektorin Frau Bartsch, von Herrn Krämer und ihrer Klassenleitung (Frau Hilpert, Frau Eisert) in Empfang genommen. Im Klassenzimmer gab es dann auch schon ein tolles Begrüßungsgeschenk: Herr Krämer überbrachte jedem Kind eine leuchtend gelbe Hausaufgaben-Mappe! Damit sind nun alle gut gerüstet für ihr erstes Schuljahr!

Erster Schultag Begrüßung

Erster Schultag Begrüßung Klassenzimmer